Fanhilfen kritisieren Beschlussvorschlag für Innenministerkonferenz

Auf der anstehenden Innenministerkonferenz (IMK) vom 04. bis 06. Dezember 2019 in der Hansestadt Lübeck sollen erneut Gesetzesverschärfungen gegen Fußballfans beschlossen werden (https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/fussball-pyrotechnik-innenminister-fahrerlaubnis-entziehung-landfriedensbruch-stadion-stoerer/). Die IMK soll demnach unter anderem eine härtere Bestrafung des Abbrennens von Pyrotechnik, eine Reformierung des Landfriedensbruchs sowie den Entzug der Fahrerlaubnis bei Vergehen im Zusammenhang mit Fußballspielen beschließen. Die Fanhilfen kritisieren allein die Debatte über derlei Maßnahmen als realitätsfremd, unverhältnismäßig und rechtswidrig. Erst kürzlich wurde im aktuellen Jahresbericht der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) der wiederholte Rückgang von eingeleiteten Strafverfahren und verletzten Personen im Zusammenhang mit Fußballspielen festgestellt – Ein Trend, der seit Jahren anhält. Weshalb nun also erneut Gesetze verschärft werden sollen, um Fußballfans noch mehr als ohnehin schon zu kriminalisieren, erscheint schleierhaft. Vielmehr scheint es ein erneut billigster Versuch, sich über kurzgedachte und ineffektive Maßnahmen als vermeintlich „durchgreifender“ Law-and-Order-Politiker in der Öffentlichkeit profilieren zu wollen. Die Erfahrung der Fanhilfen zeigt, dass die bereits existierenden Gesetze […]

Weiterlesen

Informationen für Betroffene der Vorkommnisse rund um das KSC-Spiel in Stuttgart

Uns erreichen derzeit sehr viele Erfahrungsberichten und Presseanfragen, die wir alle nacheinander abarbeiten werden. Es kann daher etwas länger als gewöhnlich dauern bis ihr von uns eine Antwort erhaltet. Für das Vertrauen, welches ihr uns schenkt, möchten wir uns schon mal bedanken. Aktuell bereiten wir eine Klage vor dem Verwaltungsgericht vor, wobei wir eure Unterstützung brauchen, damit zumindest im Nachhinein die Unrechtmäßigkeit des Einsatzes anerkannt wird. Wichtig ist deswegen, dass sich jeder einzelne Betroffene an uns wendet. Bitte mailt uns Gedächtnisprotokolle, Fotos und Videos an kontakt@fanhilfe-karlsruhe.de.Um uns die Bearbeitung der Mails zu erleichtern nutzt bitte folgende Vorlage: Name: Kontaktdaten: Wie erfolgte die Anreise? Auto/Zug/Bus Im Polizeikessel festgehalten und einen Platzverweis erhalten? Ja/Nein Wenn nein, Andere Konflikte mit der Polizei gehabt? Ja/Nein Wenn ja, welche? Anzeige erstattet? Ja/Nein? Verletzt worden? Ja/Nein? Wenn ja, welche Verletzung(en)? Gedächtnisprotokoll (so habe ich den Einsatz erlebt): Am Montag, den 02.12.2019 veranstalten wir um 19.00 Uhr […]

Weiterlesen

Pressemitteilung der Supporters und der Fanhilfe Karlsruhe zu den heutigen Ereignissen

Im Vorfeld der Partie zwischen dem VfB und dem KSC fanden drei Sicherheitsbesprechungen statt. An diesen nahmen u.a. der Einsatzleiter der Stuttgarter Polizei, Verantwortliche des KSC (Fanbetreuung, Sicherheitsbeauftragter und der Leiter des Ordnungsdienstes), sowie das Karlsruher Fanprojekt teil. In diesen Besprechungen wurde folgendes gemeinsames Sicherheitskonzept ausgearbeitet: 12 gemeinsam anreisende Busse, die ab Karlsruhe von der Polizei begleitet wurden, sollten direkt vor dem Gästeeingang auf der Benzstraße parken, wie auch von Polizei und VfB in ihrem Fanbrief kommuniziert. (https://www.ksc.de/fileadmin/user_upload/News/19_UK_FB_Fanbrief_Karlsruhe.pdf) Parallel sollten die KSC-Fans, die mit dem Zug anreisten, in Untertürkheim aussteigen und zu Fuß zum Stadion geleitet werden. Dieses Sicherheitskonzept wurde auf Grund des Pyrofundes am Vortag im Gästeblock (https://www.swr.de/sport/fussball/vfb-stuttgart/Fussball-2,pyroimgaesteblockartikel-vfb-stuttgart-100.html) kurzfristig und unabgesprochen geändert. Weder das Fanprojekt Karlsruhe noch die Vereine wurden in diese Entscheidung miteinbezogen. Allen Businsassen wurde die Weiterfahrt ab Untertürkheim verwehrt und nach über einer Stunde Wartezeit ein gemeinsamer Fußmarsch mit den Zugfahrern angeordnet. Am Stadion selbst wurden […]

Weiterlesen
1 2 3 4 8